Ergänzungscurriculum

Erzieher_innen und pädagogische Fachkräfte mit einem anderen Abschluss benötigen für die Anerkennung zur Kindertagespflegeperson eine Weiterbildung im Rahmen eines sogenannten Ergänzungscurriculums mit 80 Unterrichtseinheiten. Ziel des Ergänzungscurriculums ist es, die Frauen und Männer auf die besondere Arbeitssituation im häuslichen Bereich vorzubereiten. In der Regel erhalten die pädagogischen Fachkräfte eine vorläufige Erlaubnis zur Kindertagespflege, mit der Auflage innerhalb von zwei Jahren die Unterrichtseinheiten nachzuweisen.

 

Weiterbildungssschwerpunkte sind:

 

  • 12 UE Recht in der Kindertagespflege zur Vorbereitung auf die selbständige Tätigkeit

 

  • 30 UE Besonderheiten der Tätigkeit als Tagesmutter / Tagesvater, hierzu gehören vor allem die Frage, des Arbeitens im eigenen Haushalt, auch mit der eigenen Familie, Organisation des Alltags

 

  • 6 UE Kindeswohlfährdung und Schutzauftrag in der Kindertagespflege

 

  • 9 UE Entwicklung von Kindern in den ersten drei Lebensjahren

 

  • 6 UE Eingwöhungsphase / Abschied von Kindern

 

  • 15 UE Zusammenarbeit mit den Eltern

 

Derzeit finden im Bildungswerk keine speziellen Angebote für Erzieherinnen  und pädagogsiche Fachkräfte statt. Wir empfehlen Interessent_innen sich im Rahmen des Grundqualifikationskurses zu qualifizieren.

 

Die Entscheidung, welche Abschlüsse für die verkürzte Qualifizierung anerkannt werden , liegt beim Kreis Segeberg. Nähere Auskünfte erhalten Sie bei Frau Wittig 04551 951 707.